Styropor-Technik

Recyclingtag

Hallo!

Im Internet habe ich mal wieder was tolles gefunden!
Als wir auf dem Weihnachtsmarkt waren, habe ich den Jungs Bratwurst und Pommes mitgebracht. Natürlich in den typischen To-go-Verpackungen.

Zum Glück!
Denn als ich anschließend bei YouTube geschaut habe, was es neues gibt, fand ich das hier:

Die Styroporverpackung wird auseinander geschnitten und die geraden Teile werden benutzt.

Dann sucht man sich seine Lieblings-Framelitz aus und legt diese auf das zurechtgelegte Styroporteil:

Und stanzt es aus.
Danach benutzt man das komplette Teil, das Innere oder das Äußere zum stempeln.
Ich habe da mehrere Beispiele vorbereitet:

Um die kleinen Styroporteilchen gut stempeln zu können, habe ich sie mit entfernbaren Klebepunkten auf meinen Acrylblöcken befestigt.

Die nächsten Beispiele:

Mir haben am besten die Federn gefallen:

Hier habe ich erst das äußere gestempelt und dann das innere in einer anderen Farbe.
Ein toller Effekt, finde ich.

Und dann habe ich mir noch einen Teebeutel geholt und die Federn darauf gestempelt.
So sieht der Teebeutel aus, wenn man den Tee nicht im Beutel trocknen lässt, sondern vorher schon rausputzt.
Ich liebe Federn, schau mal:

20161113_163318

Eine tolle Technik.
Sehr haltbar sind die Styroporteile aber leider nicht.
Vielleicht muss man jetzt häufiger mal Essen bestellen.

Ich habe es jetzt nicht mehr geschafft, daraus Karten zu gestalten.
Aber das werde ich natürlich hier nachreichen, ist ja klar!

Ich wünsche dir einen schönen Tag und freue mich, wenn du wieder mal reinschaust.

Liebe Grüße aus der SchnipselStube,

Karola

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s